Schaden Kopfbälle dem Gehirn?

In meinem Buch „Die Prinzipien hinter Dim-Mak und Kyusho-Jitsu – Band 1 – Grundlagen“ beschrieb ich in dem Kapitel 6.2.2 Zentrales Nervensystem (Seite 108) die Auswirkungen von harten Kopf-Stößen auf das Gehirn, auf Grundlage der Entdeckung des Neuropathologen Bennet Omalu im Jahr 2004. Genau diese mechanische Beschädigung, das Abknicken der Axome an den Nervenzellkörpern, wird in dem folgenden Artikel auf dasGehirn.info mit neusten Forschungen beim Fußballspielen, genauer die Auswirkungen von Kopfbällen, nochmal erläutert. Auch bei diesen recht leicht wirkenden Stößen auf den Kopf zeigen sich bereits kognitive Auswirkungen und mechanische Beschädigungen, wie erste Studien belegen.
https://www.dasgehirn.info/aktuell/frage-an-das-gehirn/schaden-kopfbaelle-dem-gehirn

Aus diesem Grunde, passt vor allem im Kampfsport auf euren Kopf auf !

In diesem Sinne, Euer Holger

 

Diskutiere diesen Artikel auf unserer Facebookseite

Antike Hirnforscher: ARISTOTELES – DAS GEHIRN ALS KÜHLSYSTEM

In einem neuen Artikel auf www.dasGehirn.info wird dargestellt, dass Aristoteles das Gehirn lediglich als Kühlsystem für das Herz angesehen hat. Interessant ist, dass das Blut oder “Pneuma” als Pendant zur Lebensenergie Chi (China) oder dem Prana (Indien) beschrieben wird. In diesem Artikel wird auch erläutert, dass die Gefäße, in denen diese Lebensenergie im Körper fließen soll, nicht nachgewiesen wurden, jedoch das Nervensystem.

Genau dieser Ansatz wird auch in meinem Buch über KYUSHO beschrieben.

Über diesen Link gelangt ihr direkt zu dem Artikel auf www.dasGehirn.info:
https://www.dasgehirn.info/entdecken/meilensteine/aristoteles-das-gehirn-als-kuehlsystem